Stufen der “Burnout-Spirale”

Stufe 1 40520_R_K_B_by_ro18ger_pixelio.de– Der Zwang sich zu beweisen
Sie gehen ihrem Beruf gerne und mit großem Einsatz nach, sind voller Motivation und leistungsbereit. Sie lernen auch noch während Ihrer Freizeit, denn Wissen kann man nie genug haben. Sie nutzen alle modernen Kommunikationstechniken und sind immer am Puls der Zeit.
Sie eilen von Termin zu Termin. Von Ihren sozialen Kontakten werden Sie bewundert für ihren hochmotivierten Leistungseinsatz. Es läuft – wenn auch bei hohem Arbeitseinsatz. Sie haben das Gefühl zu den “Gewinnern” zu gehören.

Stufe 2 – Sie zeigen verstärkten Einsatz
Sie besuchen auch in Ihrer freien Zeit Seminare, lassen sich vielleicht sogar coachen und tun alles, um alle Aufgaben erfolgreich zu meistern. Ihre Führungskräfte anerkennen Ihre Motivation und Leistungsbereitschaft und übertragen Ihnen zunehmend verantwortungsvollere Projekte.

Es läuft immer besser und Sie setzen Ihre ganze Energie ein, um noch mehr Einfluss zu bekommen. Aufgaben und Entscheidungen werden nicht mehr delegiert, sondern Sie machen möglichst alles selbst. Die Menschen um Sie herum, werden als zu wenig leistungsbereit empfunden. Sie umgeben sich hauptsächlich mit KollegInnen, die denselben Leistungsanspruch haben wie Sie.

Stufe 3 – Sie passen sich an und vernachlässigen unterschwellig Ihre eigenen Bedürfnisse
Sie gehen voll und ganz in Ihrer Tätigkeit auf und vernachlässigen dadurch die Kontakte zu Familie und Freunden. In dieser Phase finden Sie für Ihr Verhalten noch Verständnis, weil die Umwelt es als Folge der Herausforderungen in Ihrem Job ansieht.
Sie gönnen sich kaum noch Erholungsphasen – Freizeit wird eher als Verschwendung wertvoller Zeit angesehen. Ihr ganzes Tun ist auf die Vermehrung von Wissen und die Beibehaltung des inzwischen fast normal gewordenen Tempos gerichtet.

Ihr Arbeitstag funktioniert noch, wenn Sie alles perfekt organisieren. Der Konsum von Drogen (Kaffee, Nikotin…) als Aufputschmittel steigert sich. Nachts können Ein- und Durchschalfstörungen auftreten. Tagsüber fühlen Sie sich zwar noch gut, können aber häufig am Abend nicht mehr abschalten. Für persönliche Hobbies und gemeinsame Interessen mit der Familie oder dem Partner steht kaum noch Zeit zur Verfügung.

Merkmale der Stufen 4 -6 im nächsten Post…