Dr. med. Eckart von Hirschhausen hat in seinem Buch: “Mein Glück kommt selten allein” eine kleine Übung beschrieben, die ich wärmstens als Mittel zum Stress-Abbau empfehlen kann.

Er nennt diese Übung “Rote-Kringel-Übung” und ich gebe Sie hier im Wortlaut wieder:

1. Machen Sie Ihr Adressbuch auf, notfalls auch in Gedanken. Wer sind Ihre besten Freunde? Mit wem können Sie gemeinsam lachen, weinen und auch schweigen?

2. Machen Sie einen roten Kringel um diese Namen. Wenn Sie unsicher sind, wer einen Kringel verdient hat, stellen Sie sich vor, Sie würden dort anrufen. Würde Ihnen auch der Anrufbeantworter reichen? Dann haben Sie schnell Klarheit….

3. Diese roten Kringel sind Ihre Glücksbringer und Schätze. Wie oft treffen Sie diese Menschen? Wieviel Zeit verbringen Sie mit diesen Menschen? Oft sind es genau diejenigen, die einem verzeihen, wenn man kurzfristig ein Treffen absagt oder verschiebt. Deshalb trifft man so oft die anderen aus dem Adressbuch – die ohne rote Kringel, bei denen sich das Absagen lohnen würde, aber wir uns nicht trauen, es zu tun.

Und denken Sie daran: Es gibt Naturtalente, die verbreiten gute Laune, egal, wo sie hinkommen. Und es gibt Naturtalente, die verbreiten gut Laune, egal wo Sie weggehen…

“Ein Freund ist einer, der Dich mag, obwohl er Dich kennt!”

Ich freue mich auf Ihren Kommentare…