Der entspannte Bogen!

Der Apostel Johannes spielte gern mit seinem zahmen Rebhuhn.
Eines Tages kam ein Jäger zu ihm und fragte ihn, wie er seine wertvolle Zeit damit verplempern könne einfach so zu spielen.
Johannes blickte verwundert auf und konnte im ersten Moment nicht verstehen, warum er nicht mit dem Rebhuhn spielen sollte.
Nach kurzem Nachdenken sprach er zu dem Jäger: „Weshalb hältst du den Bogen in deiner Hand nicht ständig gespannt?“
Der Jäger antwortete: „Wenn ich das tue, verliert der Bogen seine Spannkraft und der Pfeil hätte – wenn es erforderlich wäre, keine Power mehr. Und damit würde ich auch kein Wild mehr erlegen können.“
Johannes sah in lange an und sagte schließlich: „Genauso wie du deinen Bogen immer wieder entspannst, so müssen auch wir Menschen uns immer wieder entspannen und Kraft tanken, um im entscheidenden Augenblick die nötige Energie zur Verfügung zu haben. Wenn ich mir nicht die Zeit nehmen würde, mich im Spiel zu entspannen, dann hätte ich bald keine Energie mehr, all die Dinge zu tun, die erforderlich sind, um meine Ziele zu erreichen.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare…