Wie Sie mit Mentaltraining wieder Kontrolle über sich zurückgewinnnen!

Um gelassener und entspannter mit einer stressigen Situation umgehen zu können, kann es ganz hilfreich sein, die eigene Situation etwas aus der Distanz zu betrachten. Vielleicht Sie ja tatsächlich das Gefühl, Sie müssen unheimlich viel tun. In Wirklichkeit müssen Sie gar nichts außer, essen, trinken, sterben und Steuern zahlen.

Zwingt Sie irgend jemand mit dem Revolver in der Hand…

  • morgens aufzustehen und zur Arbeit zu gehen?
  • immer nett und freundlich sein?
  • immer – auch auf eigene Kosten hilfsbereit zu sein?
  • immer alle Unverschämtheiten anderer um des lieben Friedens zu schlucken usw.

Sehen Sie sich um, es gibt immer wieder Menschen, denen alle diese Gesetzmäßigkeiten egal sind und die genau das tun, was Ihnen Spaß macht. Vielleicht sagen Sie jetzt: „sich so zu verhalten ist egoistisch und rücksichtslos“. Das ist eine Sichtweise – eine andere ist: Wer nicht für sich und seine Bedürfnisse sorgt, findet genügend Menschen in seiner Umgebung, die ihm sagen werden, was für ihn gut sei.

Die meisten Dinge tun wir..

  • weil wir es von klein auf so gelernt haben,
  • weil wir aus unserem Handeln einen Nutzen ziehen,
  • weil wir uns dazu entschieden haben,
  • weil wir keinen Stress mit unserer Umgebung wollen und dafür lieber Stress mit uns selbst in Kauf nehmen

Aus diesem Grund haben die meisten Menschen das Gefühl, in einem Käfig voller Verpflichtungen zu sein und nicht aus diesem Käfig herauszukönnen.

Mit diesen zwei mentalen Tricks können Sie diesem Gefühl des Zwanges entgegenwirken:

1. Sie stellen jedesmal, wenn Sie innerlich zu sich sagen: ….ich muß…. folgende Formulierung dagegen:

  • Was wäre, wenn ich nicht mehr aufstehen und zur Arbeit gehen könnte?
  • Was wäre, wenn ich nicht mehr freundlich und nett sein könnte?
  • Was würde passieren, wenn ich nicht mehr hilfsbereit wäre usw.

2. Sie ersetzen ihre „ich muß-Formulierungen“ durch: „ich darf“ und „ich habe mich entschieden“

  • Ich darf aufstehen und zu Arbeit gehen
  • Ich habe mich entschieden, diesen Job anzunehmen
     

Ich freue mich auf Ihre Kommentare….