Bei den langfristigen Stressbewältigungsmassnahmen geht es – wie der Name schon sagt, um langfristige Veränderungen durch spezielle Techniken.

Dazu gehören unter anderem:

  • Änderung der Einstellung
  • Entspannungstechniken
  • Steigerung der Problemlösungskompetenz
  • Durch Aktivitäten einen Belastungsausgleich zu schaffen

Es ist sicher sinnvoll, mit dem Bereich „Änderung der Einstellung“ zu starten

Da die individuellen Einstellungen einen wesentlichen Faktor zur Stressentstehung beitragen, besteht ein Ansatzpunkt zur Stressreduzierung, sich die stresserzeugenden Gedankenmuster und Glaubenssätze bewusst zu machen, diese dann gezielt zu hinterfragen und – wenn die Notwendigkeit erkannt wurde – im Umgang mit sich selbst  und mit anderen zu verändern.

Dabei helfen Methoden wie…

  • Analyse der inneren Selbstgespräche (RET-Analyse nach Ellis)
  • Selbstbeobachtung
  • Verhaltenskontrolle und
  • Visualisierungsübungen zum Aufbauen neuer Verhaltensmuster

In den kommenden Beiträgen werde ich auf die einzelnen Massnahmen näher eingehen.